Wie im vorherigen Artikel beschrieben werden von EcoDMS nur "fertige" .deb Pakete zur Installation der Softwarekomponenten ecodmsserver, ecodmsclient und ecoice zur Verfügung gestellt. Da .deb Pakete jedoch auch nur gepackte Archive sind, können sie auch über Umwege in einer anderen Distribution, wie beispielsweise mein favorisiertes Arch Linux/manjaro, installiert werden.
Was die Serverkomponente betrifft, so habe ich mich dazu entschlossen diesen in einer virtuellen Maschine (Ubuntu 14.04 LTS) zu betreiben, da dort Softwareabstürze zu Datenverlust führen können und ich größtmögliche Ausfallsicherheit haben möchte.
Update Seid der Version 14.08-12 ist es möglich den EcoDMS Server auch in einem Dockercontainer laufen zu lassen. Es ist also nicht mehr notwendig eine virtuelle Maschine zu benutzen. Installationshinweise gibt es unter https://hub.docker.com/r/ecodms/dmsserver/.

Was die Clients und das mitgelieferte Tool ecoICE jedoch betrifft, so habe ich für die beiden Programme ein PKGBUILD erstellt, welches die Installation aus dem AUR ermöglicht.

Pdf Dateien lassen sich nicht öffnen

Problematisch war bei mir das Öffnen der pdf Dateien direkt aus dem EcoDMS Clienten via Doppelklick, da scheinbar zwingend der Adobe Reader als Standard Pdf-Betrachter vorausgesetzt wird. Um das zu beheben reicht es einen Symlink namens acroread zu erstellen, der auf den Pdf-Betrachter eurer Wahl zeigt:

ls -n /usr/bin/okular /usr/bin/acroread

Nun werden bei mir Pdf-Dateien via Doppelklick in Okular geöffnet. Vermutlich wäre es eleganter das ganze via xdg-open zuz realisieren, damit die Einstellung Systemweit geändert werden kann aber auf die schnelle war für mich der oben genannte Hack ausreichend.

UPDATE:

Ich habe herausgefunden, dass es nicht am Adobe Reader lag, sondern das es darauf ankommt wie man den EcoDMSClient startet. Navigiert man im Terminal zum EcoDMS Installationsverzeichnis via

cd /opt/ecodms/ecodmsclient/

und startet den Client dann mittels

./ecodmsclient

So klappt das öffnen von Pdf-Dateien aus dem Programm auch ohne Symlinks oder Hacks. Ein direkter Aufruf von

/opt/ecodms/ecodmsclient/ecodmsclient

aus einem anderen Verzeichnis hat bei mir jedoch nicht funktioniert. Ich gehe davon aus, das es am LD_LIBRARY_PATH liegt oder das der ecodmsclient die benötigten Librarys im aktuellen Verzeichnis erwartet.